Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus und mehr finden Sie auf unserer Facebook-Seite

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Gesundheit und Ihre medizinische Versorgung.
Haben Sie Fragen zu den Themen, sprechen Sie uns bitte gern an.

 

Ihr direkter Draht zu uns - Die App für Ihre Medikamentenbestellung

kostenlos herunterladen von App Store oder Google Play Store auf Ihr Handy:
alle Infos hier im Flyer

 Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

 

Fragen? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an.

 

 

 

 

 

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Die Notfalldose aus dem Kühlschrank ist bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns an! Beachten Sie bitte hierzu auch den Artikel in "Gellersen - Heute und Morgen", Ausgabe 06-2018: Artikel lesen

 

Seit über 5 Jahren für Sie da: Ihre Apotheke Reppenstedt
(Artikel aus der Lünepost lesen)

 

Nacht- und Notdienst

In ganz Deutschland sind nachts, am Wochenende und an Feiertagen rund 1.300 Apotheken vor Ort erreichbar. Das gilt selbstverständlich auch während der Corona-Pandemie, damit die Versorgung mit Arzneimitteln gesichert ist. Das ist besonders wichtig, denn Krankheiten und Schmerzen richten sich nicht nach Uhrzeiten oder Feiertagen. Auch unser Team ist regelmäßig im Nacht- und Notdienst für Sie da.
Finden Sie hier Ihre aktuelle Notdienstapotheke, noch besser: Bleiben Sie gesund!

Medienkompetenz hilft Kindern bei gesunder Ernährung

Lebensmittelwerbung hat oft gerade bei Kindern großen Einfluss auf die Ernährung. Tipp: Eltern sollten ihre Kinder unterstützen, Werbebotschaften für Lebensmittel besonders kritisch zu hinterfragen. Dann kann der Nachwuchs gesunde und ungesunde Lebensmittel besser unterscheiden. Zu Fragen rund um die Ernährung beraten wir Sie gerne in unserer Apotheke vor Ort.
Lesen Sie mehr zum Thema (Quelle): Bundeszentrum für Ernährung

Stress reduzieren und Herzproblemen vorbeugen

Für viele Menschen ist der Arbeitsplatz eine große Stressquelle. Nicht jedem fallen Ausgleich und Entspannung leicht. Dann reagiert der Körper häufig mit Stresssymptomen wie Kopf- und Magenschmerzen, Schlaflosigkeit oder Bluthochdruck. Besonders Letzteres steigert das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Umso wichtiger ist es, gut zu schlafen und Entspannungsübungen in den Alltag zu integrieren. Ihren Blutdruck können sie übrigens jederzeit bei uns messen lassen. Kommen Sie einfach vorbei.
Quelle: www.aponet.de

Corona lässt Arzneimittelausgaben steigen und sinken

Als die Hochphase der Corona-Pandemie im März begann, haben viele Patienten reguläre Arztbesuche vorgezogen und größere Arzneimittelpackungen verschrieben bekommen – wohl aus Sorge vor weitreichenden Einschränkungen. Dementsprechend hatten viele Patienten im April während des Lockdowns noch ausreichend Medikamente zu Hause – und waren deshalb nicht beim Arzt oder Apotheker. Inzwischen rufen Ärzte dazu auf, keine dringenden und lebensnotwendigen Untersuchungen oder Behandlungen aus Angst vor Corona zu verschieben.
Bleiben Sie gesund – wir sind jederzeit für Sie da!

Mehr Geld für pflegende Angehörige in Corona-Krise

Wer zu Hause Angehörige pflegt, erhielt bislang eine Pflegehilfsmittelpauschale von 40 Euro monatlich. Diese wurde nun vom Gesetzgeber auf 60 Euro monatlich erhöht. Die neue Regelung gilt bis zum 30. September 2020. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Durch höhere Hygienestandards benötigen Angehörige von Pflegebedürftigen nun zusätzliche Hilfsmittel wie Einmalhandschuhe, Mund-Nasen-Masken und Desinfektionsmittel. Auch die Preise einzelner Produkte sind gestiegen. Falls Sie Angehörige zuhause pflegen, informieren Sie sich gerne bei uns! Die Pflegehilfsmittel erhalten Sie auch in unserer Apotheke.
Quelle: www.abda.de

Auf uns können Sie sich verlassen – auch in Zeiten der Krise!

Fast keine der 19.000 deutschen Apotheken vor Ort musste bisher aufgrund einer Corona-Infektion innerhalb des Teams schließen. 99,8 Prozent standen immer zur Verfügung, wie eine Umfrage des Norddeutschen Rundfunks zeigt. Die hygienischen und organisatorischen Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Corona-Verbreitung können Sie auch in unserer Apotheke erleben. Auch unser pharmazeutisches Fachwissen ermöglicht einen professionellen Umgang mit den neuen Herausforderungen der Corona-Pandemie. Lassen Sie uns gemeinsam wachsam und vorsichtig bleiben!
Quelle: www.ndr.de/nachrichten

Mehr Impfungen zu Beginn des Jahres 2020

Die ganze Welt sucht derzeit händeringend nach einem Impfstoff gegen Corona, während Impfungen gegen Masern, Grippe oder Keuchhusten als selbstverständlich betrachtet werden. Die ersten Zahlen für das Jahr 2020 zeigen jedoch, dass viele Krankenversicherte diesen Schutz zunehmend zu schätzen wissen. Von Januar bis März sind die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung um 28,3 Prozent auf 375 Mio. Euro angestiegen. Wenden Sie sich auch gerne an unsere Apotheke, wenn Sie Fragen zu Ihrem Impfstatus haben!
Quelle: www.abda.de

Spekulationen zum Coronavirus hinterfragen

Hilft Vitamin C gegen das Coronavirus? Dies ist nur eine von vielen Behauptungen, die immer wieder im Netz kursieren. Experten warnen vor solchen Mutmaßungen, denn derzeit gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass Vitamin C das neuartige Coronavirus abtötet. Für den Körper ist Vitamin C dennoch wichtig. Besonders beim Aufbau von Knochen und Hormonen und für die Eisenaufnahme ist es unverzichtbar.
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Aktuelles