Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus und mehr finden Sie auf unserer Facebook-Seite

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Gesundheit und Ihre medizinische Versorgung.
Haben Sie Fragen zu den Themen, sprechen Sie uns bitte gern an.

 

Ihr direkter Draht zu uns - Die App für Ihre Medikamentenbestellung

kostenlos herunterladen von App Store oder Google Play Store auf Ihr Handy:
alle Infos hier im Flyer

 Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

 

Fragen? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an.

 

 

 

 

 

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Die Notfalldose aus dem Kühlschrank ist bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns an! Beachten Sie bitte hierzu auch den Artikel in "Gellersen - Heute und Morgen", Ausgabe 06-2018: Artikel lesen

 

Seit über 5 Jahren für Sie da: Ihre Apotheke Reppenstedt
(Artikel aus der Lünepost lesen)

 

In Rauch aufgelöst

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist die einfachste Sache der Welt. Ich habe es schon hundertmal geschafft“, so beschrieb schon Mark Twain das beliebte Laster. Noch bis Ende des letzten Jahrhunderts dachte jedoch kaum jemand ans Aufhören: Rauchen war in und wer rauchte, war cool. Die Ansicht hat sich jedoch offenbar geändert - der Rauchergemeinschaft geht der Nachwuchs aus. Die Gründe: abschreckende Einschränkungen, wie das Rauchverbot in Kneipen, und gezielte Aufklärungsarbeit an Schulen. Die Statistiken der Krebsforschung wird es freuen.
Wollen auch Sie zum trendigen Nichtraucher werden? Nikotinpflaster und -kaugummis bekommen Sie hier bei uns, in Ihrer Apotheke!

Satt fotografiert ...

... statt satt gegessen. Sie sind fast so populär wie Katzenvideos: Menschen präsentieren Fotos ihrer selbstgekochten Kreationen oder Restaurant-Menüs in den sozialen Netzwerken. Dieses auch als „Food Porn“ immer noch beliebte Phänomen haben Mediziner nun für sich entdeckt. Patienten, die eine Ernährungsumstellung wünschen, sollen ihre Mahlzeiten ablichten. Der Trick: Wenn Menschen konsequent ihre Essgewohnheiten dokumentieren, werden ihnen diese erst richtig bewusst. So können Ärzte auch beschönigende Patientenberichte enttarnen und der Abnehmwillige hält sich bei der nächsten Mahlzeit eher zurück.

Apothekenfinder

Apothekenfinder 228 33 Es ist immer gut, zu wissen, wo sich die nächste geöffnete Apotheke vor Ort befindet. Insbesondere in Notfällen, nachts oder an Feiertagen ist schnelle und einfache Hilfe gefragt. Der Apothekenfinder 22 8 33 ist da ein guter und verlässlicher Partner. Ob als App fürs Smartphone, im Internet zu Hause oder per Anruf von unterwegs – der Apothekenfinder 22 8 33 führt Sie nicht nur an Ostern zuverlässig zu Ihrer nächstgelegenen Notdienstapotheke.

Allergieinformationsdienst

„Hatschi!“ Gerade jetzt haben viele Allergiker in Deutschland wieder mit den unterschiedlichsten Allergiesymptomen zu kämpfen. Die neue Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums www.allergieinformationsdienst.de soll helfen, über Ursachen und Auswirkungen von Allergien sowie verschiedene Therapieansätze aufzuklären. Da das Projekt in Kooperation mit dem Helmholtz Zentrum München umgesetzt wird, können sich betroffene Patienten bei dem Allergieinformationsdienst außerdem über aktuelle Forschungsergebnisse aus dem dortigen Allergieforschungsprogramm informieren. Das Angebot soll in den nächsten Jahren nach und nach noch erweitert werden.

Monitor gesund einstellen

Viele Arbeitnehmer sitzen heutzutage viele Stunden vor dem Rechner – das kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Die Augen sind müde und trocken? Blinzeln Sie ein paar Mal ganz bewusst und übertrieben, das schafft schnell Abhilfe. Zudem können Sie die Kontrastwerte Ihres Monitors erhöhen. Auch die Position des Bildschirms ist wichtig: Am besten steht er, wenn Sie beim Arbeiten leicht nach unten blicken. Blaues Licht hält wach. Für alle, die spät abends noch am Monitor sitzen, gibt es daher bestimmte Programme, die das Bildschirmlicht der Tageszeit anpassen – je später es ist, desto mehr Blaulicht wird herausgefiltert. Dann klappt es später auch besser mit dem Einschlafen.

Bunte Ostereier

Jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei? Gerne, aber schön bunt müssen sie sein – besonders jetzt zu Ostern! Vorsicht jedoch bei Eiern, die schon fertig coloriert erhältlich sind: Anders als bei ihren rohen Artgenossen fehlt dort der Stempel, der Auskunft über Frische, Herkunft und Haltungsform der Hühner gibt. Hier gilt es, auf die Verpackungsangaben zu achten. Die Färbemittel selbst sind in der Regel unbedenklich, lediglich Allergiker sollten vorsichtig sein. Noch mehr Spaß macht es natürlich, die Eier selbst zu färben.

Total digital

Längst spielen online basierte Dienstleistungen auch in deutschen Vor-Ort-Apotheken eine große Rolle. So können Patienten häufig ihre Medikamente im Internet vorbestellen und später abholen, oder sich auf einer Website über „ihre“ Apotheke und deren Leistungen informieren. Auch Apotheken-Apps und die Präsenz in Sozialen Netzwerken sind stark auf dem Vormarsch. Eines jedoch kann die digitale Welt in keinem Fall ersetzen: Die persönliche und individuelle Beratung durch eine Apothekerin oder einen Apotheker Ihres Vertrauens.

Pollenallergie

Jetzt fliegen sie wieder, die Pollen, und machen Allergikern das Leben schwer. Dabei sind die Symptome oft unterschiedlich stark ausgeprägt: Manch einer kommt mit leicht geröteten Augen davon, andere leiden sehr viel intensiver.
Zählen auch Sie zu den Betroffenen? Dann kontaktieren Sie bitte regelmäßig Ihren Arzt. Denn aus einem harmlosen Heuschnupfen kann sich schnell ein allergisches Asthma entwickeln. Auch wir beraten Sie gern zu diesem Thema. Sprechen Sie uns an!

Aktuelles