DSC12819
DSC12860
DSC13036
DSC13504
DSC13551
DSC01761

Aktuelles

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Gesundheit und Ihre medizinische Versorgung.
Haben Sie Fragen zu den Themen, sprechen Sie uns bitte gern an.

Ab sofort:
Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

kostenlos herunterladen von App Store oder Google Play Store auf Ihr Handy:
alle Infos hier im Flyer

 Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

 

Fragen? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an.

 

 

 

 

 

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Die Notfalldose aus dem Kühlschrank ist bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns an! Beachten Sie bitte hierzu auch den Artikel in "Gellersen - Heute und Morgen", Ausgabe 06-2018: Artikel lesen

 

 

Saubere Luft für Reppenstedt

Wir liefern Ihre Medikamente mit unserem Elektro-Auto.
Mehr lesen in dem Beitrag aus dem Magazin "Gellersen heute & morgen"

 

 

 

Seit über 5 Jahren für Sie da: Ihre Apotheke Reppenstedt
(Artikel aus der Lünepost lesen)

Wir sind Ihre Apotheke "vor Ort"

Versandhandel im Internet ist doch praktisch – oder?! Was aber, wenn Sie mitten in der Nacht ein Medikament benötigen? Oder Ihr Arzneimittel nicht fix und fertig ist, sondern als Rezeptur erst individuell für Ihre Bedürfnisse angefertigt werden muss? Oder Sie nicht wissen, wie Ihr Asthmaspray funktioniert und dankbar sind, wenn es jemand mit eigenen Händen demonstriert? Das kann kein Webshop leisten, sondern nur wir – das Team Ihrer Apotheke vor Ort.

kleiner Pieks - große Schmerzen

Wie lassen sich Schmerzen bei einer Impfung reduzieren? Dazu äußert sich die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts jetzt erstmals in den überarbeiteten Impfempfehlungen. Impfungen sollten gerade bei Kindern immer auf dem aktuellen Stand sein – doch was tun, wenn der „kleine Pieks“ für große Schmerzen sorgt? Hilfreich kann Händchenhalten oder ein Ablenkungsmanöver durch Spielzeuge oder Gespräche sein. Bei Neugeborenen wirkt auch das Nuckeln an einem Schnuller schmerzreduzierend. In Einzelfällen können Schmerzpflaster oder Cremes genutzt werden. Gerne beraten wie Sie über eine geeignete Schmerztherapie.

Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln

Damit ausländische Versandhändler deutsches Recht nicht umgehen können, bereitet das Bundesgesundheitsministerium (BMG) derzeit einen Gesetzentwurf vor, nach dem der Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln in Deutschland untersagt werden soll. Hintergrund ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs, wonach sich ausländische Versandapotheken – anders als deutsche Apotheken – nicht an die geltende Preisverordnung für verschreibungspflichtige Medikamente halten müssen. Die Gesetzesinitiative soll daher einen sinnlosen Preiswettbewerb verhindern, der die Existenz vieler kleiner Apotheken in Deutschland, vor allem auf dem Land, bedrohen würde. Wir als Ihre Apotheke vor Ort unterstützen dieses Vorhaben, damit auch wir in Zukunft für Sie da sein können.

Hygiene bei der Kontaktlinsenpflege

Für Kontaktlinsenträger heißt es: Augen auf bei der Hygiene! Nicht nur die kleinen Sehhilfen selbst sollten steril sein, sondern auch deren Aufbewahrungsutensilien - sonst droht das Risiko einer Augeninfektion. Eine gründliche Desinfektion der kleinen Dosen, egal ob flach oder hoch, ist unabdingbar. Spätestens alle drei bis sechs Monate sollten die Behälter ganz ausgetauscht werden. Das Zubehör für die richtige Pflege Ihrer Kontaktlinsen erhalten Sie bei uns in der Apotheke. Fragen Sie uns einfach danach.

Medikamenten-Versand oder Apotheke vor Ort?

In nur sieben der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union dürfen rezeptpflichtige Arzneimittel per Post versendet werden – und das zum Teil unter sehr restriktiven Bedingungen. In Deutschland ist der Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten erlaubt - aber auch nur dann, wenn man vorher das Originalrezept eingeschickt hat. Allerdings sind wir hier in Ihrer Apotheke vor Ort meist viel schneller: Entweder haben wir Ihr Medikament vorrätig oder wir können es innerhalb weniger Stunden beschaffen, und auf Wunsch auch zu Ihnnen nach Hause liiefern. Außerdem können wir Sie im persönlichen Kontakt zuverlässig zu allen Fragen bezüglich der Einnahme Ihrer Arzneimittel oder zu Wechsel- und Nebenwirkungen beraten.

Tetanus-Erreger lauern ...

Die Erreger der Tetanus-Infektion lauern überall, z. B. in Gartenerde oder im Straßendreck. Deshalb sollte jeder regelmäßig seinen Impfschutz gegen Tetanus überprüfen. Alle zehn Jahre sollte diese Impfung aufgefrischt werden. Erreger können bereits über kleine Verletzungen in den Körper gelangen und eine lebensbedrohliche Infektionskrankheit auslösen. Ein gut geführter Impfpass hilft Ihnen bei der Kontrolle Ihres Schutzes.Bei Fragen sprechen Sie uns gern an.

Liste zuzahlungsfreier Medikamente

Hätten Sie’s gewusst? Die Zahl der zuzahlungsfreien Medikamente kann sich alle 14 Tage ändern. Die entsprechende Befreiungsliste gilt für alle Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung und hängt mit den sogenannten Festbeträgen der Krankenkassen zusammen. Ob ein Medikament zuzahlungsfrei ist, können Patienten stets aktuell im Verbraucherportal APONET unter http://bit.ly/1qqwO4e nachschlagen.

Muntermacher Mate-Tee

Ein argentinisches Nationalgetränk, das munter macht, und Hungergefühle dämpft? Sein Name: Mate-Tee! Der Aufguss der südamerikanischen Blätter enthält Koffein sowie Antioxidantien und wird bei geistiger oder körperlicher Ermüdung empfohlen. Als fertiger Teebeutel oder frisch gebrüht weckt das Heißgetränk die Lebensgeister. Eine Auswahl an Tees finden Sie auch in unserem Sortiment. Fragen Sie uns!

Aktuelles