DSC12819
DSC12860
DSC13036
DSC13504
DSC13551
DSC01761

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus und mehr finden Sie auf unserer Facebook-Seite

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Gesundheit und Ihre medizinische Versorgung.
Haben Sie Fragen zu den Themen, sprechen Sie uns bitte gern an.

 

Ihr direkter Draht zu uns - Die App für Ihre Medikamentenbestellung

kostenlos herunterladen von App Store oder Google Play Store auf Ihr Handy:
alle Infos hier im Flyer

 Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

 

Fragen? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an.

 

 

 

 

 

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Die Notfalldose aus dem Kühlschrank ist bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns an! Beachten Sie bitte hierzu auch den Artikel in "Gellersen - Heute und Morgen", Ausgabe 06-2018: Artikel lesen

 

Seit über 5 Jahren für Sie da: Ihre Apotheke Reppenstedt
(Artikel aus der Lünepost lesen)

 

Giftige Pflanzen

Von der Hand in den Mund – das ist besonders bei Kleinkindern schnell geschehen.
Eltern sollten sich daher gut informieren, welche Pflanzen giftig sind und diese aus dem heimischen Garten entfernen. Zu den gefährlichsten Pflanzenarten gehören Goldregen, Engelstrompete, Maiglöckchen oder Fingerhut.
Tipps zu Erster Hilfe im Notfall bekommen Sie natürlich in Ihrer Apotheke, und hier: http://bit.ly/1tgEveP

Medikamente richtig kühlen

Egal, ob es draußen sommerlich heiß ist oder nur frühlingshaft:
Einige Arzneimittel müssen dauerhaft auf zwei bis acht Grad gekühlt werden, sonst wirken sie nicht mehr richtig.
Transport und Lagerung erfordern daher besondere Sorgfalt.
Klarer Pluspunkt für Ihre Apotheke vor Ort: Hier können Sie sicher sein, dass Ihre Medikamente sachgerecht transportiert und gelagert werden.

Kortison und Nebenwirkungen

Kortison – wie groß sind die Nebenwirkungen wirklich? Der Wirkstoffgruppe der Glucocorticoide, oft als ‚Kortison‘ verallgemeinert, genießt keinen guten Ruf. Kortison ist ein wirksamer Entzündungshemmer und wird gegen viele Krankheiten, etwa Asthma oder Rheuma, eingesetzt. Doch gleichzeitig kann es Nebenwirkungen auslösen. Es gibt allerdings Entwarnung: Kortison wird heute – anders als früher – oft nur noch in geringen Dosierungen oder als Inhalation verabreicht. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker über mögliche Nebenwirkungen und wie Sie das Risiko verringern können.

Sonnenbrand!

Klare Sache: Ausreichend Sonnencreme schützt vor Sonnenbrand!
Aber was ist mit den Lippen? Sie brauchen besonders im Sommer Zuwendung, denn dort ist die Haut sehr dünn und kann schnell austrocknen. Spezielle Pflegestifte und -cremes mit Lichtschutzfaktor spenden Feuchtigkeit und schützen.
Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne dazu.

Sommer: Tiere im Auto ...

Bello oder Waldi beim Einkaufen im Auto lassen? Besonders im Hochsommer ist das keine gute Idee. Denn Hunde können nicht schwitzen, sondern geben überschüssige Wärme lediglich durch Hecheln ab. Das Innere eines aufgeheizten Autos kann für Vierbeiner zur tödlichen Falle werden. Ein Hund hält Temperaturen ab 40 Grad maximal 15 Minuten aus. Danach drohen schwere Herz- und Kreislaufstörungen, im schlimmsten Fall ein tödlicher Hitzschlag.

Statistik & Prävention

Schon gewusst? In Hamburg und Schleswig-Holstein trinken doppelt so viele Menschen täglich Alkohol wie in Thüringen. In Nordrhein-Westfalen wird am häufigsten und in Hessen am wenigsten geraucht. Die Brandenburger bewegen sich weniger, die Norddeutschen sind am sportlichsten – diese spannenden regionalen Unterschiede erfasste die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände anlässlich des „Tages der Apotheke“ am 7. Juni.
In diesem Jahr drehte sich alles um das Thema Prävention.

Wir sehen SIE ...

... andere sehen nur Ihr Rezept ...

Versandhändler können Medikamente versenden. Was sie nicht mitschicken: eine persönliche, individuelle und fundierte Beratung, abgestimmt auf die Bedürfnisse der einzelnen Patienten.
Das erhalten Sie nur bei uns, in Ihrer Apotheke vor Ort.

Sommer - Sonne - Freibad

Im Sommer sind Besuche im Freibad ein Riesenspaß. Doch gechlortes Wasser kann die Augen reizen. Eine Schwimmbrille kann Ihre Augen schützen, wenn sie gut sitzt.
Wie Sie auch mit empfindlichen Augen den Freibad-Besuch genießen können, darüber informieren wir Sie gern im persönlichen Gespräch.
Sprechen Sie uns an!

Aktuelles