DSC12819
DSC12860
DSC13036
DSC13504
DSC13551
DSC01761

Aktuelles

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Gesundheit und Ihre medizinische Versorgung.
Haben Sie Fragen zu den Themen, sprechen Sie uns bitte gern an.

Ab sofort:
Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

kostenlos herunterladen von App Store oder Google Play Store auf Ihr Handy:
alle Infos hier im Flyer

 Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

 

Fragen? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an.

 

 

 

 

 

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Die Notfalldose aus dem Kühlschrank ist bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns an! Beachten Sie bitte hierzu auch den Artikel in "Gellersen - Heute und Morgen", Ausgabe 06-2018: Artikel lesen

 

 

Saubere Luft für Reppenstedt

Wir liefern Ihre Medikamente mit unserem Elektro-Auto.
Mehr lesen in dem Beitrag aus dem Magazin "Gellersen heute & morgen"

 

 

 

Seit über 5 Jahren für Sie da: Ihre Apotheke Reppenstedt
(Artikel aus der Lünepost lesen)

Ätherische Öle für Kinder gefährlich

Ätherische Öle werden vor allem bei Erkältungen gerne angewendet. Doch für Säuglinge und Kleinkinder sind ätherische Öle häufig ungeeignet und sogar gefährlich: Es kann zu Haut- und Schleimhautreizungen, Atemproblemen oder sogar Erbrechen kommen. Insbesondere Kampfer, Menthol und jegliche Minzöle sind für Säuglinge und Kleinkinder unter zwei Jahren tabu. Kommen Kinder doch mit solchen Ölen in Kontakt und zeigen akute Vergiftungssymptome, sollten Sie einen Notarzt oder eine Giftnotrufzentrale rufen.
Quelle: https://www.aponet.de/junge-familie/aetherische-oele-fuer-kinder.html

Fernreise mit Kindern

Bei Fernreisen mit Kindern gilt es, einiges zu beachten. Nicht selten vertragen Kleinkinder beispielsweise tropisches Klima oder fremdes Essen schlecht. Außerdem verlaufen auch Tropenkrankheiten bei Kindern oftmals deutlich stärker als bei Erwachsenen. Deshalb sollten Sie vor der Reise unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen. Auch wir beraten Sie gerne zu Ihrer individuellen Reiseapotheke für den Familienurlaub
Quelle: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/das-gehoert-in-die-reiseapotheke/

Wundversorgung bei Kindern

Beim Spielen im Freien bleiben kleinere Blessuren nicht aus. Kleinere Schürf- und Schnittwunden können problemlos selbst behandelt werden. Schürfwunden können vorsichtig unter fließendem Wasser gereinigt und anschließend desinfiziert werden. Blutende Wunden reinigen sich in der Regel selbst. Hier kann mit einer sterilen Kompresse die Blutung gestillt werden. Atmungsaktive Materialien fördern den Heilungsprozess. Schauen Sie nach, ob Ihre Hausapotheke ein ausreichendes Sortiment an Pflastern und Verbandsmaterial enthält – falls Sie dabei Unterstützung brauchen, sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne!
Quelle: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/alles-im-kasten/

Notfall-Arzneimittel

Wenn Kinder chronische Erkrankungen haben, sollten Eltern, Erzieher oder Lehrer immer auf einen möglichen Notfall vorbereitet sein. Kommt es bei Asthma, Allergien oder Epilepsie zu schweren Anfällen, sollten Erwachsene stets wissen, wie sie darauf reagieren müssen. Zum einen sollten wichtige Medikamente immer griffbereit sein. Vor allem aber gilt es zu wissen, wie die jeweiligen Mittel richtig angewendet werden. Egal, ob es dabei um Tabletten, Dosieraerosole, Rektiolen oder Mundspritzen geht – Lassen Sie sich die richtige Anwendung von Ihrem Apotheker vor Ort erklären, wir beraten Sie gern dazu!
Mehr dazu lesen: https://www.abda.de/pressemitteilung/

Kinder und Schmerzmittel

Auch Kinder und Jugendliche bleiben von Kopfschmerzen nicht verschont. Oftmals lassen sie sich mit Entspannungsübungen und Bewegung lindern. Sind die Schmerzen aber unerträglich, dann können auch Kinder Schmerzmittel einnehmen. Allerdings sollten Sie dabei unbedingt auf die richtige Dosierung achten. Außerdem sind nicht alle Mittel für Kinder geeignet. Eine individuelle Beratung bekommen Sie bei uns, in Ihrer Apotheke!
Quelle: https://www.waz.de/gesundheit/

 

Tag der Apotheke - 2019

Der diesjährige „Tag der Apotheke“ steht unter dem Motto „Richtige Medikation für Kinder“. Viele der bundesweit rund 19.500 Apotheken machen an diesem Aktionstag auf Leistungen speziell für Kinder aufmerksam. Der „Tag der Apotheke“ wird jedes Jahr am 7. Juni begangen. Die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände – ruft diesen Aktionstag bereits seit 1998 aus, um auf die Bedeutung der öffentlichen Apotheken sowie auf den Stellenwert des Apothekerberufes für die Arzneimittelversorgung aufmerksam zu machen. Dabei stehen die Betreuung der Patienten durch das Apotheken-Personal sowie das breite Leistungsspektrum der Apotheken im Fokus. Wir sind gern für Sie und Ihre Kinder da!
Quelle: https://www.abda.de/pressemitteilung/

E-Rezept

Rezepte auf dem Handy? Das könnte es schon in nicht allzu ferner Zukunft geben. Bislang ist nämlich nur klar, wie künftig ein E-Rezept sicher vom Arzt über einen Server zur Apotheke transportiert wird. Der Deutsche Apothekerverband arbeitet nun jedoch auch daran, eine kostenfreie und leicht bedienbare App zu entwickeln, mit der alle Patienten ihre E-Rezepte sicher aufrufen und einlösen können. Auch soll es Zusatzfunktionen geben, wie etwa Hinweise zum Ablaufdatum der Medikamente. Die App soll die Handhabung von E-Rezepten vereinfachen, aber der persönliche Kontakt zur Apotheke vor Ort soll darunter nicht leiden.
Quelle: https://www.abda.de

Übrigens: Nutzen Sie schon jetzt die Möglichkeit, Ihre Medikamentenbestellung per App bei uns aufzugeben!

Fortbildungen für ApothekerInnen

Die Kenntnisse und Fähigkeiten, die ApothekerInnen in ihrer Ausbildung erwerben, sind umfangreich. Ebenso groß ist jedoch auch der medizinische und pharmazeutische Fortschritt. Deshalb muss das fachliche Wissen des Apothekenpersonals regelmäßig aufgefrischt und auf den neuesten Stand gebracht werden. Noch nie haben so viele ApothekerInnen und Apothekenmitarbeiter an Fortbildungen teilgenommen wie im Jahr 2018. Mehr als 173.000 Menschen haben an verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen der Apothekerkammern, -Verbände und -Vereine teilgenommen. So können wir Sie jederzeit kompetent beraten!
Quelle: https://www.abda.de

Aktuelles