Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus und mehr finden Sie auf unserer Facebook-Seite

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Gesundheit und Ihre medizinische Versorgung.
Haben Sie Fragen zu den Themen, sprechen Sie uns bitte gern an.

 

Ihr direkter Draht zu uns - Die App für Ihre Medikamentenbestellung

kostenlos herunterladen von App Store oder Google Play Store auf Ihr Handy:
alle Infos hier im Flyer

 Ihr direkter Draht zu uns - Neue App für Ihre Medikamentenbestellung

 

Fragen? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an.

 

 

 

 

 

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Die Notfalldose aus dem Kühlschrank ist bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns an! Beachten Sie bitte hierzu auch den Artikel in "Gellersen - Heute und Morgen", Ausgabe 06-2018: Artikel lesen

 

Seit über 5 Jahren für Sie da: Ihre Apotheke Reppenstedt
(Artikel aus der Lünepost lesen)

 

Wenn Medikamente wachhalten

Die Ursache für Schlafstörungen ist häufig Stress. Auch Medikamente können für eine unruhige Nacht sorgen. Dazu gehören zum Beispiel antriebssteigernde Antidepressiva, Appetithemmer, fehldosierte Antidiabetika, Kortison oder Schilddrüsenhormone. Ob ein Medikament Grund für Ihre Schlafstörung ist, muss im Einzelfall beurteilt werden. Lassen Sie sich dazu in unserer Apotheke beraten.
Quelle: https://www.aponet.de

Wie schützen Sonnencremes am besten?

Sonnencreme ist nicht gleich Sonnencreme. Es ist wichtig, den Sonnenschutz an den eigenen Hauttyp anzupassen. Hautkrankheiten oder bestimmte Medikamente können die Lichtempfindlichkeit erhöhen. Manche Hauttypen reagieren empfindlich auf bestimmte Inhaltsstoffe. Fragen Sie für den passenden Sonnenschutz gerne bei uns in Ihrer Apotheke nach.
Quelle: https://www.bfs.de

Kopfschmerzen bei Sommerhitze

Den ganzen Tag in der Sonne gelegen und abends schmerzt der Kopf? Das kann ein Zeichen für niedrigen Blutdruck sein, denn Hitze entzieht dem Körper Wasser und dehnt die Blutgefäße aus. Aber auch Überhitzung oder ein Sonnenstich können die Schmerzen auslösen. Dann gilt: Raus aus der Sonne, sich abkühlen und viel trinken! Falls sich die Symptome stark verschlimmern, sollte unbedingt ein Arzt gerufen werden. Ein Hitzschlag kann lebensgefährlich werden. Schatten und viel Flüssigkeit helfen dabei, dass es gar nicht erst zu Hitzekopfschmerz kommt.
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Bewegung - Wenig ist besser als nichts

Schon eine Viertelstunde Bewegung am Tag kann die Lebenserwartung erhöhen. Wer also auf Sport eher wenig Lust hat, sollte trotzdem nicht direkt ganz darauf verzichten. Statt mit Höchstleistungen einzusteigen, lässt sich Bewegung auch einfach in den Alltag integrieren. Zum Beispiel durch kurze Wege zu Fuß, kleine Übungen am Arbeitsplatz oder Verabredungen zum Spazieren oder Radfahren.
Quelle: www.aponet.de

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist gestartet. Die App dient der Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten – ist aber dennoch anonym. Jetzt ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen in Deutschland die App auf ihr Smartphone laden. Wir als Ihre Apotheke vor Ort unterstützen dies und appellieren an Sie alle, die App zu nutzen. Damit können wir gemeinsam dazu beitragen, Infektionsketten besser nachzuvollziehen. Wo Sie die App finden und wie sie genau funktioniert, erfahren Sie unter anderem hier: https://bit.ly/3hyU9yJ
Quelle: www.abda.de

Kopfläuse loswerden

Wirksames Mittel gegen Kopfläuse ist eine Kombination aus Läusekamm und Läusemittel. Diese muss mehrfach angewendet werden, damit neben den ausgewachsenen Kopfläusen auch die noch unreifen Nissen entfernt werden. Kopfläuse sollte man möglichst schnell behandeln, damit sie nicht unter Kindern weitergegeben werden. Denn häufig treten Läuse in Schulklassen oder Kindergartengruppen auf. Beratung zu einem geeigneten Mittel bekommen Sie bei uns, Ihrer Apotheke vor Ort.
Quelle: www.bzga.de/infomaterialien

7. Juni - Tag der Apotheke

Wussten Sie schon, dass am 7. Juni der „Tag der Apotheke“ ist? Die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände macht damit seit 1998 auf das Leistungsspektrum und die Bedeutung der öffentlichen Apotheken vor Ort aufmerksam. Wie unverzichtbar die Vor-Ort-Apotheken sind, zeigt sich besonders seit Beginn der Corona-Pandemie: Durch schnell umgesetzte Hygienemaßnahmen und zusätzliche Botendienste ist die Medikamentenversorgung für Sie stets gesichert. Auch per Telefon können Sie uns jeden Tag erreichen – bei Fragen und Unsicherheiten melden Sie sich gerne.
Quelle: www.einfach-unverzichtbar.de/

20. Geburtstag von Apotheker ohne Grenzen

Apotheker ohne Grenzen e. V. blickt in diesen Tagen auf 20 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Im Juni 2000 gründeten engagierte Pharmazeuten das Hilfswerk in Eschborn (Hessen). Seitdem leisten der gemeinnützige Verein und seine ehrenamtlich tätigen Mitglieder einen wertvollen Beitrag zur kurz- und langfristigen Gesundheitsversorgung auf der ganzen Welt. Dazu gehören die Nothilfe nach Wirbelstürmen in Mosambik und auf den Bahamas ebenso wie die Betreuung von Gesundheitszentren in Kongo und Tansania oder pharmazeutische Schulungen in Nepal und auf den Philippinen.
Quelle: www.apotheker-ohne-grenzen.de

Aktuelles