DSC12819
DSC12860
DSC13036
DSC13504
DSC13551
DSC01761

Winterdepression

Trübe Tage, trübes Gemüt? In der kalten Jahreszeit fühlen sich viele Menschen müde und traurig. In manchen Fällen kann diese Schwermut auch eine „SAD“ sein – eine saisonal abhängige Depression. Anders als bei einer „normalen“ Depression, bei der Betroffene unter anhaltenden Schlafstörungen, Ängsten und Gewichtsabnahme leiden, klagen Leidtragende einer „SAD“ über Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Heißhungerattacken auf Süßes. Um leichten Formen der Winterdepression entgegenzuwirken, kann ein Spaziergang an der frischen Luft helfen. Auch an trüben Tagen reicht das natürliche Licht, um die Stimmung aufzuhellen. Der Grund für das Stimmungstief ist im Winter nämlich häufig das mangelnde Tageslicht. Bei anhaltender starker Traurigkeit sollte allerdings medizinischer Rat eingeholt werden.

Aktuelles