Was bei rezeptfreien Schmerzmitteln zu beachten ist

Kopfweh, Regelbeschwerden oder Magendrücken – dabei greifen wir schnell zu rezeptfreien Schmerzmitteln. Doch zu leichtfertig sollte man damit nicht umgehen. Denn auch rezeptfreie Schmerzmittel haben einen Gewöhnungseffekt, wenn sie zu lange oder zu häufig eingenommen werden. Außerdem ist es wichtig, Schmerzen als Warnsignal des Körpers wahrzunehmen und deren Ursachen zu behandeln, statt sie nur mit Schmerzmitteln zu unterdrücken. Ansonsten gilt ohne ärztlichen Rat: Schmerzmittel höchstens drei Tage hintereinander und nicht mehr als zehn Tage im Monat einnehmen.
Quelle: www.spiegel.de

Aktuelles