DSC12819
DSC12860
DSC13036
DSC13504
DSC13551
DSC01761

Heuschnupfen früh behandeln

Stellen sich das häufige Niesen, die tränenden Augen und die laufende Nase als allergische Reaktion heraus, sollten Kinder den Kontakt zum Allergieauslöser vermeiden. Bei einigen Allergien wie zum Beispiel Heuschnupfen ist dies nicht immer möglich. Dann ist es ratsam, bereits früh mit einer medikamentösen Therapie zu beginnen, um die Ausbildung eines Asthmas zu verhindern. Kleine Maßnahmen – so beispielsweise das richtige Lüften – können die Belastung etwas verringern. Auch Arzneimittel wie Antihistaminika können die Beschwerden lindern. Fragen Sie nach – wir beraten Sie gern dazu!
Quelle: www.kindergesundheit-info.de

Aktuelles