DSC12819
DSC12860
DSC13036
DSC13504
DSC13551
DSC01761

Abgezählte Antibiotikatabletten

Um Antibiotikaresistenzen zu vermeiden, starten Schweizer Apotheker ein Pilotprojekt. Die Apotheker händigen den Patienten nur noch exakt so viele Tabletten aus, wie viele auch verschrieben wurden. Die übrigen Tabletten aus der Packung bleiben in der Apotheke. Dort stehen sie für Folgerezepte zur Verfügung. So wird verhindert, dass nicht gebrauchte Antibiotika zu einem späteren Zeitpunkt bei anderen Erkrankungen eigenwillig verwendet oder an andere weitergegeben werden. Damit soll der Entstehung von Resistenzen entgegengewirkt werden.
Quelle: https://www.aponet.de/

Aktuelles